vergrößernverkleinern
Flavia Pennetta präsentiert stolz ihre Siegestrophäe nach ihrem US-Open-Sieg.
Flavia Pennetta präsentiert stolz ihre Siegestrophäe nach ihrem US-Open-Sieg. © Getty Images

Die frisch gebackene US-Open-Siegerin Flavia Pennetta aus Italien hat sich mit ihrem Coup in Flushing Meadows in der Weltrangliste vom 26. auf den achten Platz verbessert.

Dies ist die höchste Platzierung ihrer Karriere, die sie nach Abschluss der Saison beenden will. Dies hatte die 33-Jährige nach ihrem Finalsieg gegen Landsfrau Roberta Vinci erklärt.

In den Top 3 des Rankings gibt es keine Veränderungen. Es führt weiter die US-Amerikanerin Serena Williams, die in New York den Grand Slam verpasst hatte, vor der Rumänin Simona Halep und Maria Scharapowa aus Russland.

Beste Deutsche ist Angelique Kerber, die nach wie vor an elfter Position geführt wird.

Auch bei den Männern änderte sich an der Spitze des Rankings nichts, Branchenführer Novak Djokovic (Serbien) baute durch seinen Triumph in New York die Führung vor Finalgegner Roger Federer (Schweiz) und Olympiasieger Andy Murray (Großbritannien) aus.

Bester deutscher Spieler bleibt Philipp Kohlschreiber, der nach seinem Drittrunden-Aus bei den US Open gegen Federer allerdings um fünf Plätze auf den 34. Platz abrutschte.

Dustin Brown (108.) fiel zudem erstmals seit Ende Juni aus den Top 100.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel