vergrößernverkleinern
Roger Federer tritt mit Martina Hingis in Rio in der Mixed-Konkurrenz an
Roger Federer (r.) plant offenbar mit Martina Hingis (l.) in der Mixed-Konkurrenz anzutreten © Getty Images

Die Tennis-Legenden Roger Federer und Martina Hingis werden bei Olympia offenbar zusammen in der Mixed-Konkurrenz starten. Die Schweiz hat sich für Rio hohe Ziele gesteckt.

Die beiden Schweizer Tennis-Legenden Roger Federer und Martina Hingis werden bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio offenbar zusammen in der Mixed-Konkurrenz starten.

Das berichtet die Schweizer Zeitung "Le Matin Dimanche".

Hingis, die in Einzel, Doppel und Mixed insgesamt 20 Grand-Slam-Titel gewonnen hat, hatte ihren Landsmann Federer schon Anfang des Jahres angefragt. Nun soll der Rekord-Grand-Slam-Sieger zugesagt haben.

Die offizielle Bestätigung der Spieler und der Verbandes fehlt allerdings noch.

Es wäre ein weiterer Schritt, um den Traum der Schweizer Realität werden zu lassen. Denn das Ziel der Schweizer Delegation ist laut dem Schweizer Davis-Cup-Kapitän Severin Lüthi nicht weniger als alle fünf Goldmedaillen im Tennis zu gewinnen.

Ein hohes, aber nicht unmögliches Ziel, wenn man neben Federer und Hingis auch noch Stan Wawrinka, Timea Bacsinszky und Belinda Bencic, die ebenfalls alle exzellent Doppel spielen können, in den eigenen Reihen hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel