vergrößernverkleinern
Carina Witthöft befindet sich in der Weltrangliste mittlerweile unter den Top 50
Carina Witthöft zeigte in Indian Wells Kämpferqualitäten © Getty Images

Carina Witthöft beweist zum Auftakt des WTA-Turniers in Indian Wells Moral. Dabei verschläft sie den ersten Satz komplett. Tatjana Maria scheitert dagegen in Runde eins.

Die Hamburgerin Carina Witthöft hat zum Auftakt des WTA-Turniers in Indian Wells Moral bewiesen und die zweite Runde erreicht.

Die 21-Jährige besiegte Irina Falconi aus den USA trotz eines Fehlstarts mit 0:6, 6:4, 6:4 und trifft bei der mit rund 6,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung nun auf die an Nummer 19 gesetzte Serbin Jelena Jankovic. 

Witthöft verschlief den ersten Satz komplett und gab ihn bereits nach 24 Minuten zu Null her. Dabei gelangen ihr lediglich elf Punkte.

Auch der zweite Satz begann denkbar schlecht für Witthöft, die direkt ein frühes Break kassierte. Danach kämpfte sie sich aber zurück ins Spiel und hatte nach 2:14 Stunden das bessere Ende für sich.

Für Tatjana Maria dagegen ist das Turnier nach dem Auftaktmatch beendet. Die 28-Jährige unterlag in der ersten Runde der Schwedin Johanna Larsson mit 4:6, 6:7 (3:7).

Gegen die in der Weltrangliste um 24 Positionen besser platzierte Larsson, die nun auf Sabine Lisicki trifft, war Maria nach 1:28 Stunden geschlagen. Laura Siegemund setzte sich hingegen in drei Sätzen gegen Irina Begu (Rumänien) 3:6, 6:4, 6:4 durch und bekommt es nun mit der an Nummer eins gesetzten US-Amerikanerin Serena Williams zu tun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel