vergrößernverkleinern
TENNIS-WTA-ESP-MADRID-OPEN
Simona Halep triumphiert in Madrid © Getty Images

Die Weltranglistensiebte Simona Halep hat am Samstag das Finale in Madrid gewonnen und damit ihren zwölften Turniersieg auf der WTA-Tour gefeiert.

Die an Nummer sechs gesetzte Rumänin setzte sich bei dem mit 4,771 Millionen Euro dotierten Turnier mit 6:2, 6:4 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova durch und kassierte eine Prämie von 912.900 Euro.

Den ersten Satz entschied Halep nach einer halben Stunde souverän für sich. Im zweiten Durchgang machte es Cibulkova der Rumänin schwerer und kam auf 4:5 heran. Aber nach 1:20 Stunden verwandelte Halep ihren zweiten Matchball.

Die letzte verbliebene Deutsche im Madrider Turnier, Laura Siegemund (Metzingen), war im Achtelfinale ausgeschieden.

Für Simona Halep ist es der erste Titel in Madrid. 2014 musste sie sich bei dem Sandplatzturnier der Russin Maria Scharapowa geschlagen geben.

Mit ihrem Sieg untermauerte Halep ihre Ambitionen für die French Open ab dem 22. Mai in Paris. Im Stade Roland Garos hatte sie 2014 das Finale erreicht.

Bei den Männern steht Olympiasieger Andy Murray (Großbritannien/Nr. 2) als erster Finalist bereits fest. Der Schotte gewann gegen Sandplatzspezialist Rafael Nadal (Spanien/Nr. 5) mit 7:5, 6:4.

Am Samstagabend wird der verbliebene Platz im Endspiel zwischen dem Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) und Kei Nishikori (Japan) ausgemacht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel