vergrößernverkleinern
Western & Southern Open - Day 2
Sabine Lisicki scheiterte an der Chinesin Zheng Saisai © Getty Images

Sabine Lisicki scheitert in der Qualifikation zum WTA-Turnier in Cincinnati. Nach ihrem Aus sind nur noch drei deutsche Spielerinnen im Teilnehmerfeld.

Die Krise der ehemaligen Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki hält unvermindert an. Die in der Weltrangliste auf Position 84 abgestürzte Berlinerin unterlag in der Qualifikation zum WTA-Turnier in Cincinnati der Chinesin Zheng Saisai mit 3:6, 2:6 und verpasste den Sprung ins Hauptfeld.

Bei dem mit 2,8 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier im US-Bundesstaat Ohio sind aus deutscher Sicht damit lediglich Olympia-Silbermedaillengewinnerin Angelique Kerber (Kiel), Andrea Petkovic (Darmstadt) und Annika Beck (Bonn) am Start. Die deutsche Nummer eins Kerber hat in der ersten Runde ein Freilos.

Kerber kann Nummer eins werden

Kerber könnte in Cincinnati die bisherige Branchenführerin Serena Williams (USA) als Nummer eins der Welt ablösen. Hierzu müsste die Australian-Open-Siegerin das Turnier gewinnen, Williams dürfte nicht über das Achtelfinale hinauskommen. Als letzte deutsche Spielerin hatte Steffi Graf im März 1997 die Nummer-eins-Position inne gehabt.

Beim parallel in Cincinnati stattfindenden Herrenturnier (LIVE auf SPORT1+) ist neben der deutschen Nummer eins Alexander Zverev (Hamburg) auch sein älterer Bruder Mischa nach erfolgreicher Qualifikation vertreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel