vergrößernverkleinern
2016 US Open - Day 14
Angelique Kerber gewann dieses Jahr die Australian Open und die US Open © Getty Images

München - Bei der WTA-WM in Singapur kann sich die neue Nummer 1 Angelique Kerber die Krone aufsetzen. SPORT1 zeigt, was bei der US-Open-Siegerin bis dahin los ist.

Angelique Kerber hat nach den Grand-Slam-Siegen bei den Australian Open und US Open, Olympia-Silber in Rio de Janeiro und dem Sprung auf Platz 1 der Weltrangliste noch ein großes Highlight für 2016 vor sich.

Bei den WTA-Finals kann sich die Kielerin im Oktober die Krone der Tenniswelt aufsetzen.

Bis dahin steht für Kerber aber noch einiges auf dem Programm - auch ein bisschen Entspannung ist erlaubt.

SPORT1 zeigt Kerbers Zeitplan bis zur WTA-WM:

- Ausspannen in Polen

Nach dem Zwischenstopp samt Pressekonferenz in München geht es für Kerber in ihre zweite Heimat Polen zum zehntägigen Urlaub bei den Großeltern Maria und Janusz in Puszczykowo.

"Ein Teil meines Herzens schlägt für Polen, das Land meiner Großeltern. Ich wohne auch dort", sagte die Weltranglistenerste.

Video

"Ich werde viel schlafen, gut essen, mich mit Freunden und der Familie treffen. Einfach das Leben genießen", kündigte Kerber an: "Ich werde mein Racket erstmal in die Ecke stellen und alles Revue passieren lassen."

Zwei Wochen wolle sie ausspannen und zunächst keinen Tennisschläger in die Hand nehmen. Trainer Torben Beltz gibt ihr nur zehn Tage zum "Kraft tanken. Dann werden wir wieder trainieren", verriet der Hamburger: "Angie muss ja für den Asien-Trip fit sein".

- Turnier in Wuhan

Kerbers erster Auftritt als Nummer 1 der Tenniswelt findet in China statt. Beim Turnier in Wuhan vom 25. September bis 1. Oktober beginnt ihre Mission, den Thron zu verteidigen.

2015 stieß sie hier bis ins Halbfinale vor (Niederlage gegen Garbine Muguruza).

- China Open in Peking

Auf der Mission Thronverteidigung spielt Kerber von 1. Oktober bis 9. Oktober auch in Peking. Nach dem Viertelfinal-Aus gegen Agnieszka Radwanska im vergangenen Jahr soll es dieses Jahr weiter gehen.

- Turnier in Hongkong

Letzte Station vor dem großen Finale ist für Kerber ab dem 10. Oktober Hongkong. An das Turnier hat sie noch beste Erinnerungen: 2015 stand die Kielerin hier im Finale - unterlag dort aber Jelena Jankovic.

Video

- WTA-WM in Singapur

Ab 23. Oktober kämpfen die besten Tennisspielerinnen der Welt bei den WTA-Finals um die Krone.

Kerber hat mit der inoffiziellen WM noch eine Rechnung offen: 2015 hätte sie im dritten Gruppenspiel gegen Lucie Safarova nur einen Satzgewinn gebraucht, um das Halbfinale zu erreichen - verlor gegen die Tschechin aber mit 4:6 und 2:6.

"Ich war zu passiv. Ich habe darauf gewartet, dass sie es mir schenkt", sagte sie rückblickend. Der Kampfgeist ist heute ihre große Stärke und hat sie zur Weltranglistenersten gemacht - in Singapur soll dann der krönende Abschluss her.

- Urlaub

Nach den WTA-Finals darf Kerber endgültig die Beine hochlegen. Im November ist Urlaub angesagt - vielleicht bei Monica Puig in Puerto Rico?

Nach ihrem Olympiasieg gegen Kerber hatte Puig ihre Gegnerin in ihre Heimat eingeladen und "die netten Leute, die strahlende Sonne, die warmen Strände" angepriesen. Das klingt doch verlockend…

Kerber bestätigte in München, dass sie die Einladung annehmen wird. "Ja, es gibt vieles, was ich nach dem Tennis gerne machen möchte", erzählte sie: "Ich freue mich darauf, einfach mal ohne meine Tennistasche zu reisen - nur mit meiner Handtasche und einem Fotoapparat. Auf Sightseeing und darauf, an den Strand zu gehen - ohne hektisch auf die Uhr zu schauen."

- Duell mit Neuer und Co.

Mit den Fußball-Nationalspielern Manuel Neuer, Toni Kroos und Co. könnte Kerber schon bald ebenfalls auf dem Tennisplatz stehen.

Auf Einladung von Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff wird sie demnächst das Weltmeister-Team besuchen und die Kicker auf dem Court herausfordern. "Ich nehme jeden, der kommt. Ich bin bereit", sagte Kerber der Bild.

- "Sportler des Jahres"-Gala

Zum Jahresende darf sich Kerber noch auf ein besonderes Highlight freuen. In Baden-Baden werden bei der jährlichen Gala im Kurhaus die Preise für die Sportler des Jahres verliehen.

Nach ihrem grandiosen Jahr mit Olympia-Silber, zwei Grand-Slam-Siegen und dem Aufstieg zur Nummer 1 ist Kerber eine ganz heiße Favoritin auf die Ehrung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel