vergrößernverkleinern
Svetlana Kuznetsova
Svetlana Kuznetsova schnitt sich während der Partie die Haare © Getty Images

Swetlana Kusnezowa gewinnt ihr Auftaktmatch bei den WTA Finals gegen Titelverteidigerin Radwanska. Die Russin sorgt mit einem Haarschnitt während der Partie für Aufsehen.

Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska ist bei den WTA Finals in Singapur mit einer Niederlage gestartet.

Die hinter Angelique Kerber an Nummer zwei gesetzte Polin musste sich im Auftaktspiel der Weißen Gruppe der zweimaligen Grand-Slam-Gewinnerin Swetlana Kusnezowa aus Russland nach 2:48 Stunden mit 5:7, 6:1, 5:7 geschlagen geben.

Die Szene der hochklassigen Partie fand dabei nicht auf dem Court, sondern auf der Bank statt. Nachdem sie im dritten Satz mit Break zurücklag, schnitt sich Kusnezowa während eines Seitenwechsels die Haare.

Nach Haarschnitt zum Break

Laut eigener Aussage hat ihr Pferdeschwanz sie beim Vorhandschlag öfter gestört, weshalb sie sich zu der ungewöhnlichen Maßnahme entschied.

"Was ist jetzt wichtiger, mein Haar, das ich wieder wachsen lassen kann, oder das Match? Ich wollte das Beste aus mir herausholen. Was mich stört, kommt weg", sagte Kusnezowa.

Ihr Schritt zeigte Wirkung, denn Kusnezowa gelang anschließend umgehend das Break. Zwar hatte Radwanska danach beim Stand von 5:4 im dritten Satz noch einen Matchball, doch die Russin wehrte diesen ab und drehte die Partie.

Pliskova dreht verrücktes Match

Im zweiten Spiel des Tages setzte sich die Tschechin Karolina Pliskova gegen French-Open-Siegerin Garbine Muguruza aus Spanien 6:2, 6:7 (4:7), 7:5 durch.

Die 24-jährige Pliskova, die das Finale der US Open gegen Kerber verloren hatte, machte nach 2:30 Stunden ein gelungenes Comeback perfekt. 

Muguruza hatte im dritten Satz bereits mit 5:2 in Führung gelegen, gab anschließend aber drei Aufschlagspiele in Folge ab. 

Schwere Aufgabe für Kerber

Die Kielerin Angelique Kerber hatte am Sonntag in der Roten Gruppe ihre Sieg-Mission mit einem Erfolg gegen die Slowakin Dominika Cibulkova begonnen.

Die Australian-Open- und US-Open-Gewinnerin könnte am Dienstag mit einem weiteren Sieg gegen die Rumänin Simona Halep einen großen Schritt Richtung Halbfinale machen.

Die beiden jeweils ersten der zwei Gruppen erreichen das Halbfinale des mit sieben Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers. Die fünfmalige Titelträgerin Serena Williams (USA) ist wegen einer Schulterverletzung nicht am Start. Die Siegerin kassiert 1,16 Millionen Dollar, umgerechnet rund 1,06 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel