vergrößernverkleinern
Porsche Tennis Grand Prix - Day 4
Laura Siegemund unterlag in Stuttgart im Vorjahr erst im Finale © Getty Images

Laura Siegemund ist beim WTA-Turnier in Stuttgart die letzte verbliebene deutsche Spielerin. Im Viertelfinale (ab 18.30 Uhr LIVE auf SPORT1) trifft sie auf eine Tschechin.

Nach der Achtelfinal-Niederlage von Titelverteidigerin Angelique Kerber ruhen die deutschen Hoffnungen beim WTA-Turnier in Stuttgart auf Laura Siegemund.

Die Vorjahresfinalistin trifft nach Siegen gegen Shuai Zhang (China) und die russische Weltranglisten-9. Swetlana Kusnetsowa auf US-Open-Finalistin Karolina Pliskova (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Die an Nummer zwei gesetzte Tschechin besiegte im Achtelfinale die Amerikanerin Coco Vandeweghe mit 7:6 (7:2), 6:4.

Video

"Für eine gute Leistung ist ein Wohlfühlen ganz wichtig. Und hier fühle ich mich besser als bei jedem anderen Turnier", sagte Lokalmatadorin Siegemund, die noch nicht zu weit nach vorne blicken wollte nach ihrem Achtelfinalsieg: "Es ist noch ein sehr langer Weg, hier wird einem nichts geschenkt. Man muss auf jede Runde einzeln schauen."

2016 hatte Siegemund als erste Qualifikantin überhaupt das Endspiel des Sandplatzevents in Stuttgart erreicht. Dort hatte sie gegen Angelique Kerber verloren.

Im ersten Viertelfinale des Tages trifft Rückkehrerin Maria Scharapowa auf die estnische Qualifikantin Anett Kontaveit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel