vergrößernverkleinern
Hat bei der WM mit seinem Doppel-Partner Ma Long schwere Spiele vor sich: Timo Boll
Timo Boll setzte sich gegen Patrick Baum durch © getty

Der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov hat bei den German Open im Tischtennis in Bremen das Halbfinale erreicht.

Der 26-Jährige setzte sich in der Runde der letzten Acht gegen den deutschen Vizemeister Ruwen Filus mit 4:2 durch.

Rekord-Europameister Timo Boll hat am Samstagabend die Möglichkeit, für ein deutsches Duell mit Ovtcharov zu sorgen.

Der viermalige German-Open-Sieger, der sich im Achtelfinale problemlos mit 4:0 gegen den früheren Junioren-Weltmeister Patrick Baum durchgesetzt hatte, trifft auf seinen WM-Doppelpartner, den Weltranglistenersten Ma Long (China).

Der unterlegene Baum hatte seit dem Unfall-Tod seines Vaters Arthur vor sechs Monaten kein Spiel mehr bestritten und in Bremen sein Comeback gefeiert.

Für Bastian Steger war im Achtelfinale nach einem 1:4 gegen den Chinesen Yan An Endstation.

Bei den Frauen kämpft die deutsche Meisterin Petrissa Solja am Sonntag um den Einzug ins Finale.

Die 21 Jahre alte Weltanglisten-45. besiegte die Japanerin Kasumi Ishikawa, Nummer fünf der Welt, mit 4:0 und bekommt es nun mit der Chinesin Gu Ruochen zu tun.

Team-Europameisterin Shan Xiaona war bereits durch ein 3:4 gegen die Japanerin Mima Ito ausgeschieden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel