vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov
Dimitrij Ovtcharov zog bei den Kuwait Open ins Achtelfinale ein © Getty Images

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov hat bei seinem Comeback nach überstandener Rückenverletzung das Erstrunden-Aus bei den Kuwait Open gerade noch vermieden.

Der für den russischen Klub Fakel Orenburg spielende Weltranglistenfünfte stand zum Auftakt gegen Ho Kwan Kit aus Hongkong, die Nummer 74 im Ranking, bei einem 1:3-Satzrückstand vor dem K.o., drehte die Partie aber noch zu einem 4:3-Sieg. Ovtcharovs Gegner im Achtelfinale ist die Nummer elf der Welt, Wong Chun Ting (ebenfalls Hongkong).

Ovtcharov hatte zuletzt seine Teilnahme an der Team-WM Ende Februar in Kuala Lumpur/Malaysia absagen müssen. Ohne ihn und Rekordeuropameister Timo Boll hatte es für Deutschland nur zu Platz 13 und damit zum schwächsten Ergebnis seit 31 Jahren gereicht.

Vor Ovtcharov war bereits das Damen-Trio des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) geschlossen ins Achtelfinale eingezogen. Beim 300.000-Dollar-Turnier am Golf gewann die Weltcup-Dritte Petrissa Solja (Berlin) ebenso ihr Auftakteinzel wie DTTB-Spitzenspielerin Han Ying (Tarnobrzeg) und die ehemalige EM-Zweite Shan Xiaona.

Timo Boll hatte seine ursprünglich geplante Teilnahme am höchstdotierten Turnier der Saison wegen seiner anhaltenden Erkältung absagen müssen. Boll wollte in Kuwait wichtige Weltranglistenpunkte mit Blick auf eine möglichst gute Setzung bei den Olympischen Spielen in Rio sammeln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel