vergrößernverkleinern
Timo Boll scheiterte im Viertelfinale
Timo Boll steht in seinem neunten DM-Endspiel mit Borussia Düsseldorf © Getty Images

Borussia Düsseldorf steht erneut im Endspiel um die Mannschafts-Meisterschaft. Spitzenspieler Timo Boll steuert einen Punkt zum entscheidenden Halbfinalsieg bei.

Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll hat mit Rekordmeister Borussia Düsseldorf zum vierten Mal nacheinander das Bundesliga-Finale erreicht. Im entscheidenden dritten Play-off-Halbfinale setzten sich die Titelverteidiger gegen Vizemeister 1. FC Saarbrücken mit 3:0 durch und feierten damit den notwendigen zweiten Sieg.

In seinem neunten DM-Endspiel in zehn Jahren greift Hauptrundengewinner Düsseldorf, der im Saisonverlauf schon den Pokal gewonnen hat und außerdem noch im Champions-League-Finale steht, am 10. Juni (Samstag) in Frankfurt nach seinem 29. Meister-Titel. Gegner der Rheinländer ist der TTC Fulda-Maberzell, der im Halbfinale Ex-Meister TTF Ochsenhausen in zwei Spielen ausgeschaltet hatte.

"Es fühlt sich gut an, im Finale zu stehen", sagte Boll, der sein Match gegen den Portugiesen Tiago Apolonia 3:0 gewonnen hatte: "Wir waren nach der Niederlage in Saarbrücken mehr als nur gewarnt und sind sehr froh, dass wir das heute gewinnen konnten. Alle Saarbrücker sind derzeit in sehr guter Form. Ich denke, wir haben heute als Team die beste Leistung der Saison gezeigt."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel