vergrößernverkleinern
TTENNIS-QAT-ITTF-WORLD-TOUR-FINALS
Han Ying kämpft bei den Japan Open um den Einzug ins Endspiel © Getty Images

Han Ying ist bei den Japan Open weiter auf Erfolgskurs. Die 34-Jährige hat bereits eine Medaille sicher und kämpft um den Einzug ins Endspiel.

Han Ying hat beim Turnier der Tischtennis-World-Tour in Japan eine Medaille sicher.

Die Weltranglistenneunte zog durch ein 4:2 gegen Cheng I-Ching aus Taiwan ins Halbfinale von Tokio ein. Dort trifft die 34-Jährige am Sonntag auf Chen Meng aus China, Nummer fünf der Welt. Erst am Vormittag hatte Han durch ein 4:1 gegen Zeng Jian (Singapur) das Viertelfinale erreicht.

Die Abwehrspielerin ist nach dem Aus ihrer Berliner Teamkollegin Shan Xiaona die letzte Deutsche im Turnier. Shan unterlag am Samstag im Viertelfinale der jungen Chinesin Sun Yingsha mit 2:4.

Das deutsche Herren-Quartett um Timo Boll (Düsseldorf) war bereits am Vortag in der ersten Runde des mit 220.000 Dollar dotierten Wettbewerbs ausgeschieden. Der Rekordeuropameister verlor gegen den Weltranglisten-29. Lin Gaoyuan (China) 1:4.

"Ich hatte Probleme, mich zu 100 Prozent zu fokussieren. Auch körperlich war ich weit weg von der WM-Form. Ich hoffe nun, mich bis zur nächsten Woche bei den China Open etwas zu fangen, aber ich bin schon ziemlich platt", sagte der 36-Jährige.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel