vergrößernverkleinern
Barcelona v Paris St Germain - UEFA Champions League Quarter Final
Als Spieler trafen Lionel Messi (l.) und David Beckham zuletzt 2013 aufeinander © Getty Images

Lionel Messi soll nach Wunsch der Katalanen beim FC Barcelona in Rente gehen. Allerdings grätscht David Beckham dazwischen, der den Weltfußballer in die USA locken will.

Alle Versuche, Lionel Messi innerhalb Europas zu transferieren, blockten der FC Barcelona und der Weltfußballer relativ schnell ab. Im Gegenteil, nun winkt dem Argentinier die Rente bei Barca.

El Mundo Deportivo berichtet, dass die Katalanen den noch bis 2018 laufenden Vertrag bis 2022 verlängern möchte. Dann wäre Messi 34 und könnte beim Klub seines Herzens die Karriere beenden.

Oder grätscht David Beckham dem Fußball-Märchen dazwischen? Laut Daily Mail will der Superstar Messi für Miami United gewinnen. Das Projekt Beckhams soll im Jahr 2017 starten und Messi soll das Aushängeschild für den Klub und die ganze MLS werden. In Miami leben viele Lateinamerikaner, deren großes Vorbild Messi ist.

Miami United soll künftig eine ganze Reihe bekannter Spieler unter Vertrag haben, mit dem Weltfußballer als Gesicht des Klubs.

Die Planungen von Beckham sind allerdings eher langfristiger Natur. Am Transfer des argentinischen Superstars soll über Jahre hinweg gearbeitet werden, um letztlich Vollzug melden und ihm ein schönes Karriereende in Miami bescheren zu können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel