vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-ROMA-REAL MADRID
Raphael Varane köpft im Champions-League-Achtelfinale gegen den AS Rom © Getty Images

Die Barcelona-Legende Guardiola könnte mit Raphael Varane einen Spieler des Erzfeindes mit nach England nehmen. Als Alternative hat er angeblich einen Dortmunder auserkoren.

Für die neue Abwehr von Manchester City plant Pep Guardiola angeblich einen spektakulären Deal.

Laut des spanischen Portals Ok Diario hat Guardiola Manchester Citys Sportdirektor Txiki Begiristain angewiesen, Raphael Varane von Real Madrid zu holen.

Es wäre das erste Mal, dass der Ex-Spieler und -Trainer des FC Barcelona einen Spieler des Erzrivalen verpflichtet.

Varanes Vertrag in Madrid läuft bis 2020 und Real hat nicht vor, ihn abzugeben, aber Guardiola will den Innenverteidiger unbedingt.

Vor allem angesichts der mit Pepe (33) und Sergio Ramos (demnächst 30) alternden Defensive soll Varane bei Real die Zukunft sein. Ein ähnliches Problem erwartet Guardiola bei City.

Bekommt er den Franzosen nicht, hat der Spanier dem Bericht zufolge zwei Alternativen: Aymeric Laporte von Athletic Bilbao, hinter dem auch die Bayern her sein sollen, und Dortmunds Kapitän Mats Hummels.

Zumindest bei Hummels dürfte es aber ebenfalls ausgesprochen schwierig werden für Guardiola. Beim 27-Jährigen konnte der BVB bislang alle Avancen abblocken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel