vergrößernverkleinern
Hertha BSC v Borussia Dortmund - Bundesliga
Ilkay Gündogan soll Berichten zufolge bereits bei Manchester City unterschrieben haben © Getty Images

Mehreren Medienberichten zufolge soll Dortmunds Ilkay Gündogan bereits bei Manchester City unterschrieben haben. BVB-Sportdirektor Michael Zorc will davon nichts wissen.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat mit Spott auf die Meldungen um eine angebliche Einigung zwischen Ilkay Gündogan und Manchester City reagiert.

"Ich habe davon selbst erst aus der Zeitung erfahren. Schön, dass man noch etwas dazulernen kann auf diesem Wege. Wie immer geben wir zu Transfergerüchten keinen Kommentar", sagte der 53-Jährige nach dem 3:0 (2:0) gegen Hamburger SV am Sonntag.

Vergangenen Samstag hatte die englische Sun die Einigung zwischen BVB-Star Ilkay Gündogan und Manchester City vermeldet.

Die Bild am Sonntag nannte danach Details zum Deal: Demnach hat der Nationalspieler bereits einen Vertrag unterschrieben, für fünf Jahre habe sich Gündogan demnach an die Citizens gebunden.

Der kicker berichtete hingegen dass es noch nicht einmal offizielle Gespräche zwischen City und der Borussia gegeben haben soll. Gündogan habe jedoch eine Verlängerung beim BVB abgelehnt.

Eine Einigung zwischen den Vereinen gibt es auch laut BamS noch nicht, die Ablösesumme soll etwa 30 Millionen Euro betragen. Die Sun hatte noch von 37 Millionen berichtet.

Video

Bereits Anfang März wurde Gündogans Onkel und Berater Ilhan in einem Amsterdamer Hotel gesehen, in dem sich zeitgleich Citys Sportdirektor Txiki Begiristain mit dem künftigen Trainer Pep Guardiola trafen.

Gündogans Vertrag läuft bis 2017, nur in diesem Sommer kann Borussia Dortmund noch eine Ablöse für den 25-Jährigen kassieren. Guardiola plant mit dem BVB-Star als Ersatz für den abwanderungswilligen Yaya Toure.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel