vergrößernverkleinern
Martin Odegaard soll zum französischen Erstligisten Stades Rennes ausgeliehen werden
Martin Ödegaard unterschrieb im vergangenen Sommer bei Real Madrid einen Vertrag bis 2021 © Getty Images

Trotz intensiver Bemühungen des FC Bayern München entschied sich Martin Odegaard im letzten Sommer für Real Madrid. Doch Kontakt besteht offenbar weiterhin.

Trotz der Absage von Martin Odegaard ist der Kontakt zum FC Bayern München offenbar nicht abgerissen.

"Es gibt immer wieder Situationen in dem Geschäft, in denen man Signale bekommt. Natürlich hält man Kontakt", sagte Sport-Vorstand Matthias Sammer bei Sky, "aber das steht überhaupt nicht zur Debatte".

Vor knapp zwei Jahren bemühte sich der FC Bayern intensiv um die Dienste Odegaards, doch das norwegische Talent entschied sich für Real Madrid.

"Es war damals auch seine Entscheidung, das gilt es zu respektieren. Er ist ein guter Spieler, und er soll sich durchbeißen", sagte Sammer und räumte ein, dass die Bayern bislang keinen neuen Anlauf bei Odegaard unternommen haben.

Der 17-Jährige wartet noch auf seinen ersten Ligaeinsatz für Real Madrid und kam in seiner ersten Saison bei den Königlichen vorwiegend in der Nachwuchsmannschaft zum Einsatz. Anfang März stand er erstmals im Kader der Profimannschaft - blieb aber beim 3:1-Sieg bei UD Levante 90 Minuten auf der Bank. Der Mittelfeldspieler steht noch bis 2021 bei Real unter Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel