Video

Hannover - Zielers Klausel über eine relativ geringe Ablöse soll schon bald ablaufen. Hannover-Boss Kind spricht bei SPORT1 über den Ablauf der Frist und die Folgen.

Die Ausstiegsklausel, durch die Ron-Robert Zieler Absteiger Hannover 96 für eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro verlassen kann, verfällt angeblich am Wochenende. Samstagnacht sei die letzte Möglichkeit, von dem Passus gebrauch zu machen, berichtet die Bild.

Hannovers Geschäftsführer Martin Kind bestätigte diese Frist bei SPORT1 zwar nicht, stellte aber zugleich klar, dass ab dem Zeitpunkt x wieder neu verhandelt wird.

"Wenn kein verbindliches Angebot abgegeben wird, sind die Fristen abgelaufen", erklärte er: "Das kann dann heißen, dass die Ablöse nicht bei 3,5 Millionen liegt, sondern bei fünf, sieben oder acht."

Auch einen Verbleib von Zieler bei 96 schloss Kind nicht aus. "Wenn er keinen Verein bringt, der die Forderungen erfüllt, dann bleibt er bei Hannover 96", sagte der Geschäftsführer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel