vergrößernverkleinern
Arsenal FC v FC Bayern Munchen - UEFA Champions League
Mesut Özil spielt seit 2013 beim FC Arsenal in London © Getty Images

Englische Medien deuten die stockenden Verhandlungen von Mesut Özil mit dem FC Arsenal als Indiz für einen möglichen Abschied - und bringen den FC Bayern ins Spiel.

Verhandlungen um eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Mesut Özil beim FC Arsenal stocken. Eile ist ohnehin nicht geboten, ist der Nationalspieler doch noch bis 2018 an die Gunners gebunden. Der 27-Jährige wolle sich zunächst voll auf die EM 2016 konzentrieren.

Für englische Medien ist das aber offenbar gleich ein Indiz dafür, dass Özil einen neuen Klub sucht - und die Sun bringt dabei den FC Bayern ins Spiel. Das Boulevard-Blatt berichtet, dass der Rekordmeister die Situation des Mittelfeld-Stars zumindest genau beobachte.

Zwar wolle er Arsenal gar nicht verlassen, allerdings - so heißt es - müsse gewährleistet sein, dass der Klub eine ernsthafte Rolle im Kampf um nationale wie internationale Titel spielen könne.

Diese Garantie hätte er zwar bei Bayern - viel mehr dürfte aber nicht für einen Wechsel sprechen. Das Mittelfeld des Rekordmeisters ist ohnehin schon bestens besetzt.

Bereits Ende 2014 hatte es Gerüchte um einen möglichen Wechsel des 27-Jährigen nach München gegeben, die sich jedoch letztlich als nicht mehr als das herausstellten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel