vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-FRIENDLY-POR-NOR
Raphael Geuerreiro soll sich mit dem BVB geeinigt haben. © Getty Images

Dortmund - Raphael Guerreiro soll unmittelbar vor einem Wechsel von Lorient nach Dortmund stehen. Doch die Dortmunder bekommen Probleme bei der Verpflichtung des Außenverteidigers.

22 Jahre ist Raphael Guerreiro alt, beim 3:0 Portugals im EM-Test gegen Norwegen traf der Linksverteidiger zum 2:0. Er gehört zu den begehrtesten Talenten Europas. Der FC Barcelona und Jürgen Klopps FC Liverpool sollen an ihm interessiert sein.

Doch laut Sport Bild steht Guerreiro längst bei Borussia Dortmund im Wort, allerdings lehnte der FC Lorient das erste Angebot der Dortmunder ab. Trotzdem sollen die Chancen auf eine Einigung gut stehen. Das Angebot des BVB soll zehn Millionen Euro plus zwei Millionen Euro Bonuszahlungen betragen haben.

Nach Mikel Merino und Ousmane Dembele wäre Guerreiro der nächste Hochveranlagte, der diesen Sommer nach Dortmund wechseln würde. Nach Informationen der Fachzeitschrift muss sich Dortmund nur noch mit dem FC Lorient über die Ablösesumme für Guerreiro einigen. Diese soll höchstens zehn Millionen Euro betragen.  

BVB besonders interessant für Talente

Was macht den BVB so begehrt bei den Supertalenten? Sportchef Michael Zorc zu Sport Bild: "Die Liste an Spielern, die sich bei uns hervorragend entwickelt haben, halte ich schon für beachtlich, Solche Beispiele mit Spielern, die wir auf ein Top-Niveau bringen konnten, spielen in den Gesprächen mit interessierten Talenten auch eine Rolle", sagte er.

Zudem hätten die Talente beim BVB fast eine Einsatzgarantie. "In Klubs wie beispielsweise Real, Barcelona oder Chelsea stehen die Chancen natürlich erheblich schlechter, weil sie auf jeder Position doppelt mit einem Topstar verplant sind", so Zorc.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel