vergrößernverkleinern
Hamburger SV - Training Session
Rafael van der Vaart wurde bei seinen letzten Stationen nicht glücklich © Getty Images

Trainer Thomas Doll bestätigt bei SPORT1 das Interesse am ehemaligen Hamburger. Der Ferencvaros-Coach will auch einen aktuellen HSV-Spieler nach Ungarn holen.

Nimmt Rafael van der Vaart kurz vor dem Karriereende noch einmal ein Abenteuer auf sich?

Nach der missglückten Episode Betis Sevilla buhlt nun Ferencvaros Budapest mit Trainer Thomas Doll um den Niederländer. Der deutsche Coach, der gerade das Double in Ungarn gewonnen hat, erhofft sich von einem Transfer eine "Erfolgsgeschichte". Er sei bereits mit seinem Ex-Spieler beim HSV in Kontakt, wie er bei SPORT1 bestätigte:

"Ein Kontakt besteht und Interesse auch. Ob es realisierbar ist, kann ich nicht sagen."

Dabei ist sich Doll sicher, dass er den 33-Jährigen wieder in Form bringen kann. "Wenn er das Gefühl bekommt, gebraucht zu werden, wird er Topleistungen bringen. Man muss einfach ordentlich mit dem Jungen umgehen", meinte Doll in der Bild.

Auch Zoltan Stieber könnte in seine Heimat zurückkehren. Der Flügelspieler konnte sich zuletzt in Hamburg und beim 1. FC Nürnberg (Leihe) nicht durchsetzen.

"Ein guter Junge, der Zoltan. Er wäre ein Fall für uns. Vielleicht ist ja der HSV und die Bundesliga eine Nummer zu groß für ihn. In seiner Heimat könnte er einen Neuanfang wagen", meinte Doll zum 27-Jährigen. Bei SPORT1 erneuerte er sein Interesse am Ungarn.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel