vergrößernverkleinern
OLY-2016-FOOTBALL-BRA-HAI
Gabriel Jesus darf Palmeiras Sao Paulo nicht verlassen © Getty Images

Der Transfer von Gabriel Jesus wird zur Hängepartie. Dessen Klub Palmeiras Sao Paulo will den Wechsel hinauszögern, der FC Bayern muss sich wohl gedulden.

Die Zukunft von Gabriel Jesus wird zur Hängepartie.

Wie einheimische Medien berichten, will der Klub des brasilianischen Juwels einen Wechsel im Sommer unbedingt verhindern. Der 19-Jährige soll zunächst die Saison für Palmeiras Sao Paulo zu Ende spielen, diese endet im Dezember.

Palmeiras erhofft sich von diesem Schritt mehr Planungssicherheit. Außerdem glaubt der Klub, dass der Offensivspieler seinen Wert bis zu diesem Zeitpunkt steigert, damit Palmeiras eine höhere Ablöse generieren kann.

Währenddessen soll Jesus weder Bayern noch Barcelona bevorzugen. Beide Vereine haben Interesse am Youngster, auch Juventus Turin jagt den Junioren-Nationalspieler. Während Letzterer die Ablöse frei verhandeln darf, können der deutsche und spanische Meister offenbar eine Ausstiegsklausel in Höhe von 24 Millionen Euro ziehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel