vergrößernverkleinern
Liverpool v Borussia Dortmund - UEFA Europa League Quarter Final: Second Leg
Henrikh Mkhitaryan (r.) strebt einen Wechsel zu Manchester United an © Getty Images

Henrikh Mkhitaryans Ex-Berater Dimitri Seljuk wirft seinem Nachfolger Mino Raiola vor, seinen Klienten negativ zu beeinflussen. Raiola habe Mkhitaryan fest im Griff.

Henrikh Mkhitaryan und sein Wunsch, den BVB zu verlassen und für Manchester United zu spielen, beschäftigen die Dortmunder Fußballfans seit Wochen. Jetzt hat sich Mkhitaryans Ex-Berater zu der Thematik geäußert. Dabei gibt er seinem Nachfolger Mino Raiola die Schuld an dem Hickhack.

"Raiola verdreht Mkhitaryan den Kopf", wird Dimitri Seljuk in der Sport Bild zitiert. "Dass er bereit ist, so einen Konflikt zu provozieren, zeigt, wie fest Raiola ihn im Griff hat."

"Henrikh ist nicht der Typ, der gerne Konflikte hat", sagte Raiola. "Er überlässt das mir. Wir werden nicht aufgeben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel