vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp (2.v.l) und neben Gonzalo Higuains Bruder im Argentinien-Trikot
Jürgen Klopp (2.v.l) neben Gonzalo Higuains Bruder im Argentinien-Trikot © IMG Media

Jürgen Klopp sieht sich in den USA ein Spiel der Copa America live im Stadion an. Neben ihm: Der Bruder und Berater des argentinischen Stürmerstars Gonzalo Higuain.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool nützt seinen Urlaub wohl zur Sichtung neuer Spieler für die Reds.

Oder zumindest zur Beobachtung eines ganz bestimmten möglichen Transferziels. Der deutsche Coach sah sich nämlich am Montag in den USA ein Spiel der Copa America an und sorgte damit für Spekulationen.

Klopp bei Argentinien im Stadion

Klopp wurde bei der Partie Argentinien gegen Chile (2:1) in lässiger Lederjacke auf der Tribüne in Santa Clara/Kalifornien fotografiert.

Neben ihm im Argentinien-Trikot: Nicolas Higuain - Bruder und Berater des argentinischen Star-Stürmers Gonzalo Higuain.

Wurde am Rande der Partie ein möglicher Wechsel Higuains vom SSC Neapel nach Liverpool besprochen?

Wechsel bald in trockenen Tüchern?

Zumindest berichtete beIN Sports kurz vor der Partie, dass der Deal schon bald über die Bühne gebracht werden könnte.

Bereits vergangene Woche hatten mehrere Medien von einem Interesse Liverpools am 28-Jährigen berichtet.

Der englische Mirror schrieb, dass Higuain sich einen Wechsel an die Anfield Road gut vorstellen könnte.

Higuain soll rund 60 Millionen kosten

Auch Paris Saint-Germain und Manchester United sollen an Higuain dran sein.

Der Mittelstürmer erzielte in der italienischen Serie A vergangene Saison 36 Tore in 35 Spielen. Für ihn soll eine Ablösesumme von bis zu 60 Millionen Euro fällig werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel