vergrößernverkleinern
Ibrahimovic konnte noch nie die Champions League gewinnen © Getty Images

Carlo Ancelotti soll Gespräche mit dem Schweden führen, in einem Interview schwärmt der neue Bayern-Coach von Ibrahimovic. Dessen wunsch kann der FCB erfüllen.

Das könnte der heißeste Wechsel des Sommers werden! Zlatan Ibrahimovic ist ein Thema beim FC Bayern.

Ursprünglich sollte der Wechsel des ablösefreien Schweden zu Manchester United längst perfekt sein, die Verkündung lässt jedoch weiter auf sich warten. Die Sport Bild berichtet nun, dass es Gespräche zwischen dem 34-Jährigen und Bayerns neuem Coach Carlo Ancelotti gab.

Erste Gespräche fanden statt

Diese werden über Berater geführt, damit kein Wirbel um ein Bayern-Interesse entsteht.

Ancelotti wisse, dass der Transfermarkt erst nach der EM richtig Fahrt aufnehme und dann auch das Bleiben des umworbenen Robert Lewandowski nicht hundertprozentig garantiert werden könne. Ibrahimovic wäre eine starke Alternative zum Polen.

Bereits vor zwei Jahren soll der italienische Trainer versucht haben, den PSG-Star zu seinem damaligen Verein Real Madrid zu locken.

Ancelotti schwärmt von Ibrahimovic

Im Februar 2015 schwärmte er in der Sport Bild von Ibrahimovic: "So wie alle großen Meister ist er topprofessionell, ein Winnertyp, ein Kämpfer. Und ein Führer innerhalb der Mannschaft. Ich glaube, dass er einer der wenigen Stürmer ist, denen es eher gefällt, einen guten Pass zu geben, als ein Tor zu schießen."

Video

Bei der Vorstellung seiner neuen Sport-Kollektion A - Z meinte der Schwede jüngst: "Ich will die Champions League gewinnen - und zwar bald." Den größten Titel im Vereinsfußball konnte "Ibra" noch nie gewinnen - beim FC Bayern hat er definitiv die Chance darauf. Und auch die kolportierten zwölf Millionen Euro Gehalt könnte der Deutsche Meister stemmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel