vergrößernverkleinern
Matthias Ginter
Matthias Ginter weckt wohl erneut das Interesse des HSV © Getty Images

Die Verletzung von Abwehrchef Emir Spahic zwingt den Hamburger SV zum Handeln. Dadurch wird Matthias Ginter von Borussia Dortmund wieder ein Thema.

Der Hamburger SV reagiert auf die Verletzung von Abwehr-Recke Emir Spahic - mit einem erneuten Anlauf bei Weltmeister Matthias Ginter, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Ob der Innenverteidiger-Armut bei den Hanseaten ist Chef Dietmar Beiersdorfer gezwungen, noch einmal nachzulegen, wie der 52-Jährige bei SPORT1 zugibt.

Bei einer ersten Anfrage erteilte der BVB den Rothosen eine Absage, doch Beiersdorfer lässt nicht locker. "Wir haben nur drei Innenverteidiger, sind aber nicht total unter Druck und suchen in aller Ruhe weiter", so Beiersdorfer.

Neben Ginter sollen auch Onyinye Ndidi (KRC Genk) und Mario Lemina (Juventus Turin) Kandidaten sein. 

Die Ablösesumme für Ginter, der beim BVB noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, wird auf rund zwölf Millionen Euro geschätzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel