vergrößernverkleinern
Medhi Benatia hat wohl keine Zukunft mehr beim FC Bayern © Getty Images

Eine Schlagzeile aus Italien sorgt für Wirbel. Platzt der Wechsel von Bayerns Innenverteidiger Medhi Benatia zu Juventus Turin etwa doch noch?

Die Schlagzeile der Gazzetta dello Sport lässt aufhorchen: "Juve schließt Akte Benatia" schreibt die italienische Sportzeitung.

Platzt der schon als nahezu perfekt gemeldete Deal um Medhi Benatia doch noch?

Von wegen. Die Verpflichtung des Abwehrspielers vom FC Bayern soll am Dienstag oder Mittwoch verkündet werden. Für Juventus sind lediglich schon jetzt alle Dinge geklärt, bis zur Veröffentlichung müssen nur noch Kleinigkeiten erledigt werden.

Der 29-Jährige wird demnach zunächst ein Jahr ausgeliehen, anschließend hat der italienische Meister eine Kaufoption in Höhe von 18 Millionen Euro.

Benatia war erst 2014 für rund 28 Millionen Euro vom AS Rom an die Säbener Straße gewechselt. In der abgelaufenen Saison kam er auch wegen zahlreicher Verletzungen nur auf 14 Bundesliga-Einsätze für die Münchner.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel