vergrößernverkleinern
FC Schalke 04 v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Julian Draxler wechselte im Sommer vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg © Getty Images

Dem FC Schalke 04 winkt bei einem erneuten Wechsel von Wolfsburgs Julian Draxler offenbar noch ein Zahltag. Es geht um einen ordentlichen Millionen-Bonus.

Der FC Schalke 04 würde bei einem erneuten Verkauf von Weltmeister Julian Draxler durch den VfL Wolfsburg offenbar noch einmal richtig abkassieren.

Wie die WAZ unter Berufung auf das Umfeld der Königsblauen berichtet, einigten sich Schalke und Wolfsburg beim Draxler-Transfer letzten Sommer auf entsprechende Konditionen:

S04 bekam direkt 33 Millionen Euro als Ablöse, dazu wurden erfolgsabhängige Bonuszahlungen sowie eine Beteiligung der "Knappen" beim Weiterverkauf vereinbart. 

Insgesamt sei festgesetzt, dass Schalke bis zu 40 Millionen kassieren kann. Da für Wolfsburgs Viertelfinaleinzug bisher "nur" eine Million als Bonus nach Gelsenkirchen wanderte, blieben damit noch sechs Millionen offen - und genau diese könnte Schalke jetzt bei einem Verkauf kassieren.

Dafür müsste Wolfsburg als Ablöse für Draxler mindestens 40 Millionen bekommen.

Gut für Schalke: Angeblich lässt der FC Arsenal bei Draxler nicht locker und soll bereit sein, bis zu 60 Millionen für den EM-Teilnehmer zu zahlen. In diesem Fall würde auch auf Schalke noch einmal die Kasse klingeln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel