vergrößernverkleinern
Jonas Hector
Jonas Hector absolvierte bei der EM 2016 alle Spiele für Deutschland © Getty Images

Auf der Saisoneröffnung sorgt der 1. FC Köln für eine Überraschung: Nationalspieler Jonas Hector verlängert, auch ein Mittelfeldspieler bleibt langfristig.

Bundesligist 1. FC Köln hat zwei wesentliche Stützen langfristig an sich gebunden: Nationalverteidiger Jonas Hector und Mittelfeldakteur Leonardo Bittencourt verlängerten ihre Verträge beim Neunten der abgelaufenen Spielzeit vorzeitig jeweils bis 2021.

Das gab Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke am Samstag bei der Saisoneröffnung der Geißböcke vor dem Stadion unter dem Jubel der Fans bekannt. 

"Ich bin total gerne Teil dieser Mannschaft und fühle mich hier beim FC einfach wohl. Für mich passt alles, deswegen ist eine Vertragsverlängerung ja ein logischer Schritt", sagte der 26-jährige Hector in einer Vereinsmitteilung. Zuletzt war der Linksverteidiger mit Klubs aus der Bundesliga sowie den Eliteligen Englands und Spaniens in Verbindung gebracht worden. 

Laut Bild haben die neuen Verträge von Hector und Bittencourt keine Ausstiegsklauseln für die erste Bundesliga sowie das Ausland. Lediglich im Abstiegsfall würde eine Klausel greifen.

FC-Trainer Peter Stöger äußerte sich überaus zufrieden über die Vertragsverlängerungen: "Jonas hat beim FC eine herausragende Entwicklung genommen. Er ist mit hoher Motivation und viel Fleiß Stammspieler in der Bundesliga und auch Stammspieler in der deutschen Nationalmannschaft geworden – zuletzt mit Top-Leistungen bei der Europameisterschaft", sagte der Österreicher: "Leo hat in seinem ersten Jahr bei uns sein großes Potenzial vielfach gezeigt. Dass sie ihre Verträge frühzeitig verlängert haben, freut uns sehr."

Hectors bisheriger Kontrakt lief bis 2018, der gebürtige Saarländer bestritt bislang 132 Pflichtspiele für die FC-Profis bestritten (vier Tore). Für die A-Nationalmannschaft kam er 20-mal zum Einsatz (ein Tor).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel