vergrößernverkleinern
Yevhen Konoplyanka ist schon auf Schalke angekommen © Twitter/KONO_official

Der ukrainische Flügelspieler ist bereits auf Schalke angekommen und posiert im Trikot. Konoplyanka ist für ein Jahr ausgeliehen, Schalke besitzt aber eine Kaufoption.

Der FC Schalke 04 hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den ukrainischen Nationalspieler Yevhen Konoplyanka für ein Jahr von Europa-League-Sieger FC Sevilla ausgeliehen. Zudem sicherten sich die Königsblauen eine Kaufoption für den 26-Jährigen, die nach Informationen der Zeitung Diario de Sevilla bei mehr als 20 Millionen Euro liegen soll. Konoplyanka erhält die Rückennummer 11. Sollte der Ukrainer bestimmte Leistungen erfüllen, hat Schalke eine Kaufpflicht, das teilte Sevilla auf der Vereinshomepage mit.

"Wir freuen uns auf einen torgefährlichen und schnellen Mittelfeldspieler, der auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann", sagt Chef-Trainer Markus Weinzierl. Konopljanka gilt als Ersatz für Nationalspieler Leroy Sané, der für die Rekordsumme von rund 50 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt war.

Auch Konopljanka freut sich bereits auf die Bundesliga. "Es ist genial, bei einem solchen Verein mit solchen Fans und solch einem Stadion spielen zu dürfen. Ich erhoffe mir möglichst viele Einsatzminuten, um dem Klub zu helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen", sagte er.

Aus Sevilla hatte Schalke in diesem Sommer bereits Rechtsverteidiger Coke (29) verpflichtet. Dieser hatte allerdings in der Saisonvorbereitung eine Kreuzbandverletzung im rechten Knie erlitten, muss allerdings nicht operiert werden. Vorläufig steht er allerdings nicht zur Verfügung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel