vergrößernverkleinern
Jakub Blaszczykowski und Kevin Grosskreutz spielten zusammen bei Borussia Dortmund
Jakub Blaszczykowski und Kevin Grosskreutz spielten zusammen bei Borussia Dortmund © Picture Alliance

Weil Borussia Dortmund Jakub Blaszczykowski nach Wolfsburg verkauft, richtet Kevin Großkreutz deutliche Worte auch an seinen Ex-Verein.

Kevin Großkreutz war schon immer ein Mann der ehrlichen Worte.

So lässt den langjährigen Profi von Borussia Dortmund auch der Abschied von Jakub Blaszczykowski vom BVB zum VfL Wolfsburg nicht kalt. Die Niedersachsen hatten am Montag den Wechsel des polnischen Nationalspielers bekanntgegeben.

Großkreutz, der nach seinem Abschied von der Borussia mittlerweile beim Zweitligisten VfB Stuttgart gelandet ist, richtet deutliche Worte an den BVB und prangert die Entwicklung im Fußball an.

"Ich wünsche dir nur das Beste. Dankbarkeit gibt es nur noch von den Fans", schrieb Großkreutz auf seinem Instagram-Account in Richtung seines ehemaligen Mitspielers. 

Am Verhalten der Dortmunder Borussia ließ der ehemalige Nationalspieler kein gutes Haar. "Läuft es mal nicht so, dann gibt dir keiner 'ne zweite Chance - so ist das leider heutzutage! Der Fußball ist einfach nicht mehr das was er mal war.. Heute sind die Summen einfach ekelhaft - es geht nur noch um Erfolg und Kommerz."

Nicht auf den BVB beschränkt

Im Nachhinein wollte Großkreutz seine Kritik allerdings nicht alleine auf den BVB verstanden wissen. "Könnt ihr mir bitte sagen, wo ich gegen den BVB nachtrete? Ich spreche alle Vereine an...Ich habe meine Meinung und die lasse ich mir nicht nehmen...Bin in Stuttgart überglücklich und vergesse trotzdem nie, was der BVB für mich getan hat und ich erlebt habe", erklärte er auf Instagram.

Kein Glück in Florenz

Blaszczykowski war in der vergangenen Saison vom BVB an den AC Florenz ausgeliehen worden. Nach zahlreichen Verletzungen brachte es der Mittelfeldspieler in der abgelaufenen Spielzeit der Serie A lediglich auf 15 Spiele (zwei Tore, zwei Vorlagen).

Daraufhin hatte Florenz die Kaufoption verstreichen lassen. Für den BVB bestritt Kuba 197 Bundesligaspiele, schoss 27 Tore und erzielte 43 Assists.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel