Video

Der neue Rekord-Mann Paul Pogba äußert sich zu seinem Wechsel zu ManUnited und spricht über die spezielle Bedeutung seiner Rückkehr nach Manchester.

Die ewige Transfersaga um Paul Pogba ist zu Ende.

Die Erleichterung nach der offiziellen Bekanntgabe des Rekord-Deals zwischen Juventus Turin und Manchester United ist auch dem jungen Franzosen selbst anzumerken.

"Ich kann meine Gefühle kaum in Worte fassen", sagte Pogba in seinem ersten Interview nach dem Wechsel dem vereinseigenen Sender MUTV.

Video

Der 23-Jährige, der schon von 2009 bis 2012 für United spielte, freut sich über seine Rückkehr. "Es fühlt sich toll an, die bekannten Gesichter wiederzusehen."

Seine Rückkehr sei "vom Schicksal vorherbestimmt worden", ist sich der Vize-Europameister sicher: "Meine Mutter war die erste, die sagte, dass ich zurückkommen würde."

Pogba ist sich allerdings bewusst, dass von ihm große Taten bei seinem alten und neuen Verein erwartet werden. "Für mich ist die Rückkehr eine große Herausforderung", sagte er: "Ich weiß, dass dieser Klub Titel gewinnen muss."

Video

Er selbst wolle beenden, was er hier vor Jahren begonnen habe. "Ich will einer der Besten werden und Titel gewinnen", formulierte er seine Ziele und kündigte an: "Ich kann es kaum erwarten, loszulegen."

Mit 105 Millionen Euro Ablöse ist Pogba der teuerste Spieler der Fußball-Geschichte. Er könnte allerdings noch teurer werden.

Die bisherige Summe kann durch mögliche erfolgsabhängige Bonuszahlungen noch auf 110 Millionen Euro ansteigen. So geben es jedenfalls Juventus und United an.

Vor der Bekanntgabe des Transfers war allerdings noch von 120 Millionen Euro die Rede gewesen. Darüber hinaus hatten englische und italienische Medien von einer zünftigen Vermittlergage von 25 Millionen Euro für Pogbas Berater Mino Raiola berichtet. 

Demnach hätte sich die gesamte "Operation" sogar auf 145 Millionen Euro belaufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel