vergrößernverkleinern
Oliver Burke wechselt von Nottingham Forerst zu RB Leipzig
Oliver Burke wechselt von Nottingham Forerst zu RB Leipzig © twitter.com/DieRotenBullen

Der Aufsteiger schlägt erneut auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet ein schottisches Talent. RB-Boss Ralf Rangnick freut sich, Topklubs ausgestochen zu haben.

RB Leipzig treibt seine Personalplanungen weiter voran. Am Sonntag verpflichteten die Sachsen den 19 Jahre alten Schotten Oliver Burke vom englischen Zweitligisten Nottingham Forest. Er erhält bei den Roten Bullen einen Fünfjahresvertrag. 

"Er ist genau der Spieler, den wir noch gesucht haben. Er passt perfekt in das Profil, das wir uns vorgestellt haben", sagte Sportchef Ralf Rangnick bei Sky. "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, so einen hochbegabten Spieler von der Insel wegzulocken und zu uns zu holen. Er ist unglaublich schnell, torgefährlich und ein Versprechen für die Zukunft. Er ist ein richtiger Rohdiamant", erklärte Rangnick.

"Der Transfer freut uns auch deswegen besonders, weil an ihm mehrere Top-Klubs interessiert waren", ergänzte der RB-Sportchef.

Unter anderem soll der zweimalige Nationalspieler vom FC Bayern und Manchester United beobachtet worden sein. Rechtsaußen Burke kostet laut Bild aufgrund erfolgsabhängiger Boni bis zu 18 Millionen Euro.

Zur Saison 2015/16 rückte Burke fest in Nottinghams Profikader auf und kam in 18 Ligapartien zum Einsatz. In der aktuellen Spielzeit erkämpfte er sich einen Stammplatz und traf in fünf Ligaspielen viermal, zuletzt am vergangenen Samstag zum 3:1-Endstand gegen Leeds United.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel