vergrößernverkleinern
Antoine Griezmann wird nicht an der Seite von Cristiano Ronaldo spielen
Antoine Griezmann wird nicht an der Seite von Cristiano Ronaldo spielen © Getty Images

Antoine Griezmann nimmt im französischen Fernsehen Stellung zu einem potenziellen Wechsel zum Stadtrivalen sowie zu einem Transfer zu Paris Saint-Germain.

Real Madrid verfolgt laut Präsident Florentino Perez die Philosophie, stets die besten Spieler der Welt zu verpflichten. Dazu zählt inzwischen auch Stürmer Antoine Griezmann von Atletico Madrid.

Schon in der Vergangenheit rankten sich Gerüchte um einen möglichen Wechsel des Franzosen innerhalb der spanischen Hauptstadt. Diesem hat Griezmann nun aber selbst ein für alle Mal einen Riegel vorgeschoben. "Allein wegen der Rivalität", begründete Griezmann bei Telefoot seine Absage an die Königlichen.

Darüber hinaus gebe es einen "Nichtangriffspakt" zwischen den beiden Konkurrenten, der besagt, sich nicht gegenseitig Spieler zu verkaufen.

Fest steht auch, dass Griezmann nicht zu Paris Saint-Germain wechseln wird. "Der Klub ist interessant, aber ich möchte nicht in die Ligue 1. Mir gefallen die spanische und englische Liga. Es ist aber nicht mein Ziel, Atletico umgehend zu verlassen."

Der Vertrag des Vize-Europameisters bei Atletico läuft noch bis 2021.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel