vergrößernverkleinern
Otavio da Silva Monteiro ist angeblich bei Borussia Dortmund im Gespräch © Getty Images

Porto-Youngster Otavio soll gleich bei 24 Klubs Begehrlichkeiten wecken. Darunter befindet sich angeblich auch Borussia Dortmund. Der Brasilianer hat eine Mega-Klausel.

Borussia Dortmund ist offenbar am Brasilianer Otavio interessiert.

Der 21-Jährige ist Stammspieler im linken Mittelfeld des FC Porto und kommt in dieser Saison bisher auf zwei Tore und sechs Assists.

Wie portugiesische Medien berichten, sind gleich 24 Klubs an Otavio dran, darunter auch der BVB. Neben Dortmund werden auch Manchester United, der FC Arsenal, Juventus Turin, Paris Saint-Germain sowie Atletico Madrid als Interessenten genannt.

Otavio steht bei Porto noch bis 2021 unter Vertrag und darf dank einer Ausstiegsklausel für stolze 60 Millionen Euro gehen. Da der BVB wohl kaum so viel Geld für einen Spieler ausgibt, würden zähe Verhandlungen anstehen, um den Preis für das Supertalent zu drücken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel