vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger steht seit 2015 bei Manchester United unter Vertrag © Getty Images

Sollte Bastian Schweinsteiger in die MLS wechseln, ist Chicago Fire die wahrscheinlichste Adresse. Der Verein hält angeblich die Discovery Rights am Weltmeister.

Wechselt Bastian Schweinsteiger in die MLS, dann gilt Chicago als wahrscheinlichste Adresse.

Wie ESPN berichtet, hält Chicago Fire die Discovery Rights am Weltmeister. Damit könnte der Verein als erster über eine Verpflichtung des 32-Jährigen entscheiden.

Anders als in den europäischen Ligen schließen die Spieler in der Major League Soccer nicht mit den Vereinen einen Vertrag, sondern mit der Liga selbst.

Sichert sich ein Verein die Discovery Rights, wird ihm der Spieler zugeteilt, sobald ihn die Liga unter Vertrag genommen hat. Sollten sich die Parteien in der Folge nicht einig werden (z.B. über das Gehalt), kann ein anderer Verein Verhandlungen aufnehmen.

Video

Seit Monaten wird über einen Wechsel Schweinsteigers in die MLS spekuliert. Er selbst hat angekündigt, dass sein Vertrag bei Manchester United der letzte große in Europa sein wird.

Unter Jose Mourinho hat Schweinsteiger in dieser Saison noch kein Pflichtspiel bestritten. Bekannt ist, dass der Premier-League-Klub den Großverdiener gerne von seiner Gehaltsliste streichen würde. Fraglich ist eigentlich nur noch, ob Schweinsteiger den Verein schon im Januar verlässt.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel