Video

Amin Younes hat bei Ajax Amsterdam eine sportliche Heimat gefunden und sich bis ins DFB-Team gespielt. Doch Angebote aus der Bundesliga will er sich anhören.

Nationalspieler Amin Younes kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen. "Ich würde gern weiter bei Ajax Fußball spielen. Aber wenn ein toller Verein anklopft, höre ich mir das Angebot natürlich an", sagte der 23-Jährige im Express- und tz-Interview.

Sein Vertrag beim niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam endet im Juni 2018.

Younes setzte sich weder bei Borussia Mönchengladbach noch beim 1. FC Kaiserslautern durch. Mit Ajax erreichte er in der vergangenen Saison das Europa-League-Finale (0:2 gegen Manchester United) und schaffte es in den Kader von Bundestrainer Joachim Löw für den FIFA Confederations Cup. (Der Confed Cup LIVE im TV auf SPORT1)

Ein Grund für seine starken Leistungen sieht der Dribbelkünstler in seiner Ernährung. "In Amsterdam herrscht eine Spielerbetreuung auf ganz hohem Niveau. Dort habe ich erfahren, wie wichtig auch die Ernährung für einen Sportler ist. Vorher habe ich nicht wirklich darauf geachtet, was ich esse. Vom Buffet habe ich dann alles probiert. Doch bei Ajax habe ich gelernt, dass nicht alles richtig für meinen Körper ist. Seitdem ernähre ich mich zum Beispiel glutenfrei", sagte Younes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel