vergrößernverkleinern
Hamburger SV v RB Leipzig - Bundesliga
Dominik Kaiser spielte schon zu Regionalliga-Zeiten für RB Leipzig © Getty Images

Ausgerechnet ein ehemaliger Leipzig-Coach lockt RB-Kapitän Dominik Kaiser. Dessen sinkende Einsatzzeiten in Leipzig machen ihm für sein Vorhaben Hoffnung.

Seit Sommer 2012 steht der aktuelle Kapitän Dominik Kaiser schon bei RB Leipzig unter Vertrag, machte den gesamten Aufstieg des Vereins aus der Regionalliga bis zur Champions-League-Qualifikation in der abgelaufenen Saison mit.

Nun will ausgerechnet ein alter Bekannter die Erfolgsgeschichte beenden: der ehemalige RB-Coach Alexander Zorniger.

"Ich würde zwei Spieler abgeben, wenn ich dafür einen Dominik Kaiser bekommen würde. Ich versuche es ständig", sagte der Trainer von Bröndby der Bild.

Holt Zorniger den nächsten RB-Profi?

Bisher sei er zwar immer abgeblitzt, aber: "Sobald er in Leipzig nicht die Spielzeiten bekommt, die er sich vorstellt, stehe ich Gewehr bei Fuß", erklärte Zorniger. Sollte Kaiser trotz der Dreifachbelastung nicht genug spielen, "starte ich spätestens im Winter einen neuen Versuch".

Kaiser hat in Leipzig noch einen Vertrag bis Sommer 2018, kam in der vergangenen Bundesliga-Saison aber nur zu sieben Startelf-Einsätzen für RB - und er wäre nicht der erste Leipzig-Profi, den es zu Zorniger nach Kopenhagen zieht.

Zsolt Kalmar ist bis Sommer 2018 von RB an Bröndby ausgeliehen, zudem wechselt Torwart Benjamin Bellot zur neuen Saison nach Dänemark.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel