vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz mischt sich in die Zukunftsplanungen von Pierre-Emerick Aubameyang ein © imago

Mit einem Instagram-Video hat Pierre-Emerick Aubameyang erneut seine Zukunft beim BVB in Frage gestellt. Sein früherer Mitspieler reagiert umgehend.

Es ist ein Aufsehen erregendes Video, das Pierre-Emerick Aubameyang via Instagram gepostet hat. 

Dort unterhält sich Borussia Dortmunds Stürmer mit Fans des AC Milan und befeuert neue Spekulationen um einen möglichen Wechsel. 

"Ich möchte zurück - aber sie schlafen. Was soll ich machen?", sagt Aubameyang. Später wiederholt er die  Aufforderung eines Users: "Komm, geh zurück zu Milan!", bläst dabei die Backen auf, gestikuliert heftig - antwortet aber nicht.

Großkreutz zu Auba: Nix Liverpool oder Barca - Borussia!"

Sätze, die manchen in Dortmund in Alarmbereitschaft versetzen werden - selbst ehemalige Spieler. 

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz antwortete unter dem Video Aubameyangs: "Nix Liverpool, Barca oder was auch immer! Borussia mein Freund."

Und im selben Atemzug folgt eine Spitze gegen wechselwilligen Ousmane Dembele, den es zum FC Barcelona zieht: "Hol mal den Dembele aus der Küche."

Offenbar will Großkreutz Aubameyang animieren, seinem Teamkollegen ins Gewissen zu reden. 

Dabei hat der Gabuner genug mit sich selbst zu tun. Nach dem 4:0-Sieg gegen Rielasingen im Pokal hatte er ein klares Bekenntnis zum BVB vermieden. "Es ist eine schwierige Situation. Wir werden sehen was passiert, ich kann im Moment nichts sagen", sagte Aubameyang bei Sky.

Am Sonntag fehlte Aubameyang dann bei der Trainingseinheit der Borussen. Dortmund gab dafür eine leichte Erkältung als Grund an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel