vergrößernverkleinern
Philippe Coutinho steht seit 2013 beim FC Liverpool unter Vertrag © Getty Images

Philippe Coutinho vom FC Liverpool spricht erstmals über die Begleitumstände des möglichen Wechsels zum FC Barcelona. Der Brasilianer war daran interessiert.

Nach seinem geplatzten Flirt mit dem FC Barcelona hat Philippe Coutinho sein Schweigen über die genauen Umstände des gescheiterten Wechsels gebrochen.

"Ich habe ein Angebot erhalten. Manchmal beschäftigt man sich im Leben damit – und manchmal nicht. In meinem Fall, wie jeder weiß, waren meine Familie und ich daran interessiert", sagte der beim FC Liverpool verbliebene Brasilianer bei ESPN Brasilien.

"Es war ein schwieriger Monat für mich, doch jetzt ist alles vorbei und ich muss mich darauf konzentrieren, ein gutes Jahr zu spielen und meinem Team zu helfen. Ich muss an Liverpool und die Nationalmannschaft denken", ergänzte Coutinho.

Der 25-Jährige, der beim 1:1 gegen Burnley sein Liga-Debüt in dieser Saison gab, hatte sich während der Transfer-Posse mit Rückenbeschwerden vom Training abgemeldet und war in Verruf gekommen, er wolle einen Wechsel erzwingen wollen.

"Es ist eine große Ehre, ein Angebot von einem großen Klub zu erhalten, aber Liverpool bleibt ein toller Klub für mich", sagte Coutinho weiter. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel