vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-DORTMUND-REALMADRID
Pierre-Emerick Aubameyang steht bei Borussia Dortmund bis 2020 unter Vertrag © Getty Images

BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zur Zukunft des Gabuners im Dortmund-Trikot. Für die Transferphase im Sommer bleibt Zorc gelassen.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich zur Zukunft von Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang geäußert.

"Es gab eine Vereinbarung für diesen Sommer. Das heißt nicht, dass es die auch im nächsten Sommer gibt", sagte Zorc der Sportbild. Aubameyang konnte im vergangenen Sommer bis zu einem gewissen Zeitpunkt die Dortmunder verlassen, "aber letztlich ist eben nichts passiert", erklärte der Angreifer.

Zorc hofft trotz der ständigen Wechselgerüchte auf einen langfristigen Verbleib des 28-Jährigen. Aubameyang präsentiere sich "bei uns seitdem jeden Tag absolut professionell und hat inzwischen auch oft genug betont, dass er sich hier wohlfühlt.

Der Stürmer steht bis 2020 in Dortmund unter Vertrag und da er keinerlei Ausstiegsklausel in seinem Vertrag hat, stehen die BVB-Bosse nicht unter Druck, was einen Verkauf des Stürmers betrifft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel