vergrößernverkleinern
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf  SPORT1+ und SPORT1.de
Spitzen-Eishockey vom 11. bis 13. November: Der Deutschland Cup live und exklusiv auf SPORT1 © SPORT1

Ismaning, 8. November 2011 - Auch in diesem Jahr hat SPORT1 mit dem Deutschland Cup wieder Spitzen-Eishockey im Programm: Von 11. bis zum 13. November treten in der Münchener Olympiahalle Gastgeber Deutschland und die Top-Teams aus der Slowakei, den USA und der Schweiz gegeneinander an. Bei den vergangenen beiden Auflagen des Turniers durften die DEB-Cracks jeweils die begehrte Trophäe in Empfang nehmen!

SPORT1 berichtet nach 2009 und 2010 zum dritten Mal in Folge live und exklusiv vom Eishockey-Deutschland Cup. Alle drei Partien der deutschen Nationalmannschaft werden live im Free-TV und im Livestream auf dem Online-Portal SPORT1.de übertragen. Die Spiele ohne deutsche Beteiligung sind darüber hinaus ebenfalls auf SPORT1.de zu sehen. Moderator der Sendungen ist Sascha Bandermann. Die Spiele kommentieren wird Sebastian Schwele. Als Experte steht ihm Ex-Nationalspieler Erich Goldmann zur Seite.

Zum ersten Mal bei einem offiziellen Länderspiel wird der Schweizer Jakob "Koebi" Koelliker die deutsche Auswahl als Trainer anführen. Der langjährige Assistenztrainer seines Heimatlandes folgte auf Uwe Krupp, der zu Saisonbeginn als Headcoach und Sportchef zu den Kölner Haien gewechselt ist. "Wenn man in ein Turnier steigt, will man dies gewinnen!", betont Koelliker. "Aber auch die individuellen Leistungen werden wahrgenommen für den gesamten Prozess der WM-Vorbereitung. Unser WM-Puzzle wird von Maßnahme zu Maßnahme neu gemischt."

Die Gegner beim diesjährigen Deutschland Cup bezeichnet Koelliker als "sehr stark" mit viel individueller Qualität. "Die USA wird mit erfahrenen Spielern antreten. Die meisten sind hier in Europa tätig und in ihren Clubs absolute Leader. Die Slowakei steht mit einem neuen Trainer vor einem großen Umbruch nach den nicht besonders guten Leistungen bei der Heim-WM. Sie werden sich revanchieren und mit einem Mix aus erfahrenen und jungen, hungrigen Spielern bestimmt eine gute Performance abgeben", so Koelliker. "Die Schweiz kommt wiederum, wie letztes Jahr, mit einer jungen Mannschaft nach München. Diese Spieler sind alles heiße Olympia-Kandidaten und werden sich in diesem Turnier zerreißen! Über die Spielstärke der Schweizer muss man nicht diskutieren: Sie spielen alle in einer Top-Liga; sie sind schnell, technisch versiert und läuferisch stark."

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Robert Hettich Kommunikation
SPORT1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1244
Fax 089.96066.1209
Email robert.hettich@sport1.de