vergrößernverkleinern
Schönstes Tor, besten Trick oder starke Begründung auf Video aufnehmen und auf der Facebook-Seite SPORT1 Handball posten oder per E-Mail an wildcard-tdh@sport1.de senden
"Bundesliga History" - magische Momente der Fußball-Bundesliga: Neue Doku-Reihe ab Sonntag, 1. September, auf SPORT1 © SPORT1

Ismaning, 29. August 2013 - Der Fußball schreibt ganz besondere Geschichten – und SPORT1 erzählt sie: Die neue Doku-Reihe „Bundesliga History“ präsentiert spektakuläre, unvergessliche und geschichtsträchtige Bundesliga-Momente. Zu sehen sind nicht nur die historischen Spielszenen – Filmemacher Karsten Klein begab sich an die alten Schauplätze und traf die Protagonisten von damals. Die Doku-Reihe „Bundesliga History“ umfasst insgesamt fünf 30-minütige Folgen und startet am Sonntag, 1. September, mit einer Doppelausgabe. Im Fokus dabei: Die Bundesliga-Premiere des letzten DDR-Meisters Hansa Rostock und der Meisterschaftskrimi der Saison 1991/92 – mit strahlenden Stuttgartern, enttäuschten Dortmundern und untröstlichen Frankfurtern.

In der ersten Folge von „Bundesliga History“ dreht sich am Sonntag, 1. September, ab 18:30 Uhr alles um die Bundesliga-Premiere von Hansa Rostock in der Saison 1991/92: Die Bundesliga wächst aufgrund der vollzogenen deutschen Fußball-Einheit zum ersten und bislang letzten Mal auf 20 Vereine sowie 38 Spieltage an. Qualifiziert für das gesamtdeutsche Fußball-Oberhaus haben sich Dynamo Dresden – und der FC Hansa Rostock als letzter Meister der DDR-Oberliga. Und die Hansa-Helden trumpfen groß auf, schlagen im zweiten Spiel die Bayern im Münchner Olympiastadion mit 2:1 und stehen am siebten Spieltag sogar an der Tabellenspitze. Doch dann gerät die Hansa-Kogge immer mehr in den Abstiegsstrudel… Karsten Klein begab sich an die Ostsee und sprach unter anderem mit den Hansa-Ikonen Juri Schlünz, Mike Werner und Stefan Böger. .

Der Meisterschaftskrimi der Saison 1991/92 steht ab 20:15 Uhr im Fokus der zweiten Folge von „Bundesliga History“ . Der 16. Mai 1992 ist ein Tag, der in den Bundesliga-Geschichtsbüchern fest verankert ist: Es ist der 38. und letzte Spieltag der Saison 1991/92. Drei Vereine stehen punktgleich an der Tabellenspitze und können noch Deutscher Meister werden. Eintracht Frankfurt hat das beste Torverhältnis und mit einem Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten FC Hansa Rostock die vermeintlich leichteste Aufgabe zu lösen. Der VfB Stuttgart unter Trainer Christoph Daum lauert punktgleich auf Rang zwei, Borussia Dortmund liegt unter ihrem neuen Trainer Ottmar Hitzfeld auf Rang drei. Die Meisterentscheidung bleibt aber bis zur letzten Minute offen. In „Bundesliga History“ erinnern sich unter anderem der damalige Frankfurt-Trainer Dragoslav Stepanovic sowie Eintracht-Libero Manfred Binz, die Dortmund-Spieler Michael Rummenigge und Frank Mill sowie VfB-Abwehrchef Guido Buchwald an den dramatischen Meisterschaftskrimi.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Dominik Mackevicius Kommunikation
Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1212
E-Mail dominik.mackevicius@sport1.de