vergrößernverkleinern
Die Beachvolleyball-EM sowie die Volleyball-EM der Männer und Frauen gibt es langfristig bei SPORT1 © SPORT1-Grafik: Davina Knigge/ Getty Images/ Imago
  • Bis zu zwölf Spiele der Volleyball-EM der Männer vom 24. August bis 3. September 2017 live auf SPORT1+. Zudem Highlights im Free-TV auf SPORT1
  • Bis zu 15 Spiele der Volleyball-EM der Frauen vom 22. September bis 1. Oktober 2017 live im Free-TV auf SPORT1 sowie auf SPORT1+Highlight-Videos der Turniere auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps
  • Beachvolleyball-EM der Frauen und Männer (Finals und Masters) 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021 als auch das 2020
  • Men’s and Women’s Beach Volleyball European Continental Cup Final gehören ebenfalls zur Rechte-Vereinbarung
  • SPORT1+ zeigt Beachvolleyball-Europameisterschaft von Freitag, 18. August, bis Sonntag, 20. August, live

Ismaning, 13. Juli 2017 – Aufschlag für die Volleyball-Europameisterschaften der Männer und Frauen auf SPORT1: Die Endrunden 2017, 2019 und 2021 werden live auf SPORT1, SPORT1+ sowie im Livestream auf SPORT1.de zu sehen sein. Die entsprechenden plattformneutralen Verwertungsrechte hat die Sport1 GmbH von Infront Sports & Media exklusiv für Deutschland sowie nicht-exklusiv für Österreich und die Schweiz erworben. Die Europameisterschaft der Männer findet vom 24. August bis 3. September 2017 in Polen statt, während die Frauen vom 22. September bis 1. Oktober in Georgien und Aserbaidschan um Europas Krone kämpfen. Zudem hat die Sport1 GmbH die plattformneutralen Verwertungsrechte an der Beachvolleyball-EM der Frauen und Männer bis zum Jahr 2021 erworben und wird die Beachvolleyball-EM 2017 auf SPORT1+ live aus Lettland von Freitag, 18. August, bis Sonntag, 20. August, übertragen.

Olaf Schröder, Vorstand Sport Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „SPORT1 bleibt langfristig die Heimat für alle Volleyballfans, wenn es um die großen Entscheidungen auf europäischer Bühne geht. Wir freuen uns, die Europameisterschaften 2017, 2019 und 2021 umfangreich auf Deutschlands führende 360°-Sportplattform in Szene zu setzen – über die Liveberichterstattung hinaus auch mit Highlight-Videos auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps.“

Stephan Herth, Executive Director Summer Sports bei Infront:  „Es freut uns sehr, den Volleyball und Beach Volleyball-Fans in Deutschland bis 2021 vielseitige TV-Berichterstattung zu ermöglichen – sowohl im Free-TV als auch im Pay-TV. SPORT1 zeigt schon seit Jahren viele wichtige Events von Infronts breitem Sommer- und Wintersport-Portfolio; wir danken dem Sender für das erneute Vertrauen.“

Thomas Krohne, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes: „Ich freue mich sehr und gratuliere auch SPORT1, dass der Sender weiter langfristig auf den Volleyballsport setzt. Zugleich bestätigt das unsere Strategie, mit SPORT1 zusammen zu arbeiten und eine Volleyball-Plattform für unsere Fans zu etablieren. SPORT1 hat seit 2013 über 100 Stunden Volleyball live im Free-TV gezeigt, und wir sind stolz darauf, dass in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Stunden dazu kommen werden. Ich bin sehr optimistisch, dass unsere Nationalteams bei den EM´s 2017 mit guten Leistungen und Ergebnissen dazu beitragen, dass wir auch neue Fans dazu gewinnen werden.“

Auftakt gegen Heimatland des neuen Bundestrainers Giani: Deutsche Männer starten gegen Italien
Deutschlands Männer treffen im polnischen Stettin auf die Vorrundengegner Italien, Tschechische Republik und Slowakei. Gespielt wird in vier Gruppen mit vier Mannschaften, die um den Viertelfinaleinzug kämpfen. Auf SPORT1+ werden bis zu zwölf EM-Partien live abgebildet, den Auftakt macht dabei das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Polen und Serbien. Zum Match im Nationalstadion in Warschau werden bis zu 60.000 Zuschauer erwartet; SPORT1+ ist am Donnerstag, 24. August, live ab 20:25 Uhr dabei.

Das deutsche Team mit dem neuen Bundestrainer Andrea Giani träumt vom erstmaligen Gewinn einer EM-Medaille, nachdem die DVV-Auswahl in Polen bereits 2014 mit WM-Bronze eine 44 Jahre lange Durststrecke beendete. Bei der EM dieses Jahr wird sich zeigen, ob das östliche Nachbarland für Marcus Böhme, Lukas Kampa, Denis Kaliberda & Co. wieder ein guter Ort ist, um Geschichte zu schreiben. Für Deutschland startet das Turnier am Freitag, 25. August, gegen Andrea Gianis Heimatland Italien, live ab 20:25 Uhr auf SPORT1+. Am Sonntag, 27. August, live ab 20:25 Uhr auf SPORT1+ bekommt es Deutschland mit der Tschechischen Republik zu tun, ehe am Montag, 28. August, live ab 17:25 Uhr auf SPORT1+ das letzte Gruppenspiel gegen die Slowakei folgt. Auch die weiteren Partien mit deutscher Beteiligung ab der K.o.-Phase sind live auf SPORT1+ zu sehen. Das Endspiel wird am Sonntag, 3. September, live ab 20:25 Uhr auf SPORT1+ gezeigt.

Die „Schmetterlinge“ träumen vom Finale
Die DVV-Frauen um Spielführerin Maren Fromm und Abwehrchefin Lenka Dürr blicken bereits gespannt auf die EM-Endrunde in Aserbaidschan und Georgien. Bei der EM 2015 in Belgien und den Niederlanden erreichte Deutschland Platz 5, was gleichbedeutend mit der direkten EM-Qualifikation war. Zuvor zogen die „Schmetterlinge“ dreimal ins Halbfinale ein und kehrten 2011 und 2013 sogar mit der Silbermedaille zurück.

In der Vorrunde geht es für das Team von Bundestrainer Felix Koslowski gegen Gastgeber Aserbaidschan, Polen und Ungarn. Insgesamt duellieren sich 16 Mannschaften in vier Gruppen um die Viertelfinalplätze. SPORT1 und SPORT1+ zeigen bis zu 15 Partien des Turniers. Deutschland startet am Freitag, 22. September, live ab 18:25 Uhr auf SPORT1 gegen Polen ins Turnier. Am Sonntag, 24. September, heißt es Deutschland gegen Ungarn; die Partie läuft ab 18:25 Uhr auf SPORT1.de im kostenlosen Livestream und zudem per Liveeinstieg ab 19:15 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und ab 18:55 Uhr als Live-Einstieg auf SPORT1+. Zum Abschluss der Vorrunde misst sich das DVV-Team am Montag, 25. September, mit Aserbaidschan, die Partie ist ab 15:55 Uhr live auf SPORT1 im Free-TV zu sehen. Auch alle möglichen weiteren Spiele mit deutscher Beteiligung werden im Free-TV präsentiert. Das Endspiel steigt am Sonntag, 1. Oktober, live ab 16:55 Uhr.

Beachvolleyball: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst wollen EM-Titel verteidigen
Ein weiteres Highlight hat SPORT1+ von Freitag, 18. August, bis Sonntag, 20. August, zu bieten: die Beachvolleyball-Europameisterschaft der Frauen und Männer. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, 2016 gefeierte Olympiasiegerinnen von Rio, kämpfen in Lettland um die Titelverteidigung. SPORT1+ zeigt am Freitag, 18. August, live ab 14:00 Uhr aus Jurmala das Achtelfinale. Um 16:00 Uhr folgt das Viertelfinale der Männer. Für Deutschland geht unter anderem das Duo Markus Böckermann/Lars Flüggen an den Start. Am Samstag sind live ab 13:00 Uhr weitere Spiele der K.o.-Phase der Männer und Frauen zu sehen, ehe am Sonntag, 20. August, das Finale der Frauen live ab 15:15 Uhr folgt. Das Endspiel der Männer schließt sich um 16:30 Uhr an.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig l Mathias Frohnapfel
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g  
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1244
Fax 089.96066.1209

E-Mail: mathias.frohnapfel@sport1.de