vergrößernverkleinern
NCAA Basketball Tournament - East Regional - South Carolina v Florida
Die South Carolina Gamecocks bejubeln den Einzug ins Final Four © Getty Images

Die South Carolina Gamecocks setzen ihren Siegeslauf durch March Madness fort. nach einem Sieg gegen die Florida Gators stehen sie erstmals im Final Four.

Die South Carolina Gamecocks haben im College-Finalturnier "March Madness" für die nächste Überraschung gesorgt. Im Finale der East Region setzte sich der Underdog gegen die an vier gesetzten Florida Gators mit 77:70 (33:40) durch (March Madness LIVE im TV auf SPORT1 US). 

Das Universitätsteam aus Columbia steht damit erstmals im Final Four (1. bis 3. April). Dort treffen die Gamecocks auf die favorisierten Gonzaga Bulldogs, die sich zuvor neben den Oregon Ducks bereits für das Endturnier qualifiziert hatten.

Im New Yorker Madison Square Garden sah es nach der ersten Halbzeit noch nach einem Sieg des College-Meisters von 2006 und 2007 aus. Die Gamecocks kamen jedoch wie verwandelt aus der Pause (Alle Ergebnisse von March Madness).

Malik Kotsar brachte sein Team 11:34 Minuten vor Spielende erstmals in Führung. Bis zum 70:68 wogte die spannende Partie Hin und Her. In den letzten 50 Sekunden leisteten sich die Gators dann zu viele Fehlwürfe und Ballverluste, während die Gamecocks von der Freiwurflinie den Sieg sicherstellten.

South Carolinas Sindarius Thornwell entwickelt sich immer mehr zur großen March-Madness- Überraschung. Der SEC-Spieler des Jahres glänzte mit 26 Punkten und sieben Rebounds. Gators-Guard KeVaughn Allen, der im im "Sweet Sixteen" noch gegen die Wisconsin Badgers mit 35 Punkten überragte, kam diesmal nur auf 13 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel