vergrößernverkleinern
BattleFrog Fiesta Bowl - Ohio State v Notre Dame
Das Footballteam der Ohio State Buckeyes um Ezekiel Elliot (r.) gewann zuletzt den Fiesta Bowl gegen Notre Dame © Getty Images

Die Ohio State Buckeyes bleiben Sportartikel-Gigant Nike treu und erhalten für ihre Teams mit 252 Millionen Dollar über 15 Jahre einen neuen Rekordvertrag im College-Sport.

Die Ohio State University hat mit ihrem neuen Ausrüsterdeal Geschichte geschrieben.

Die Buckeyes werden in allen Sportarten auch weiterhin von US-Gigant Nike ausgestattet. Über die nächsten 15 Jahre kassiert das College unglaubliche 252 Millionen Dollar.

Erst im Oktober hatten die Texas Longhorns mit 250 Millionen Dollar (ebenfalls Nike) einen neuen Fabel-Rekord aufgestellt.

Ohio States neuer Vertrag beginnt im August 2018 und beinhaltet auch die Unterstützung der "Nicht-Athleten" und Praktikumsmöglichkeiten in der Nike-Zentrale. Die Uni kassiert 116 Millionen direkt, rund 112 Millionen ist die reine Ausrüstung über die komplette Laufzeit wert. Dazu kommen Ausgaben für Marketing, Events und so weiter.

"Unsere Athleten verdienen die bestmögliche Ausstattung, um sich auf dem höchsten Level zu messen. Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Nike", sagte Athletic Director Gene Smith.

Auch wegen NBA-Superstar LeBron James - großer Fan und stammt aus Ohio - besteht seit Jahren eine enge Bindung zum weltgrößten Sportartikelhersteller.

Der große Kontrahent Adidas hatte 2015 bereits die Schwergewichte Notre Dame (90 Millionen für 10 Jahre von Under Armour) und Michigan (169 Millionen für 15 Jahre von Nike) verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel