vergrößernverkleinern
Equanimeous St. Brown für Notre Dame gegen Nevada
Equanimeous St. Brown (l.) feierte mit Notre Dame gegen Nevada den ersten Saisonsieg © Imago

Nach seinem spektakulären Auftritt bei der knappen Auftaktniederlage feiert der deutsche Equanimeous St. Brown mit Notre Dame den ersten Sieg - und überzeugt erneut.

Der deutsche Wide Receiver Equanimeous St. Brown hat mit der University of Notre Dame den ersten Sieg der College-Football-Saison gefeiert.

Nachdem die Fighting Irish zum Auftakt in die neue Spielzeit noch unglücklich mit 47:50 nach zweimaliger Verlängerung bei den Texas Longhorns verloren hatten, gelang gegen Nevada Wolf Pack ein souveräner 39:10-Erfolg.

Video

Der 19-jährige St. Brown, der gegen die Longhorns mit einem spektakulären Salto-Catch und zwei Touchdowns geglänzt hatte, überzeugte erneut: Zwar schaffte es der Sophomore diesmal nicht in die Endzone, fing aber insgesamt sechs Bälle für 85 Yards Raumgewinn.

Entscheidend für den Sieg der Fighting Irish war vor allem die Defense, die gegen Texas noch komplett enttäuscht hatte. Als Notre Dame im ersten Viertel einen 1-Yard-Lauf Nevadas beim vierten Down verhindern konnte, war der Knoten jedoch geplatzt.

"Wir brauchten ein bisschen Selbstvertrauen, und dieses vierte Down hat dem Selbstvertrauen unserer Defense definitiv geholfen", sagte Coach Brian Kelly, der rückblickend erklärte: "Wir hatten im Texas-Spiel keinen einzigen Drive, bei dem die Defense ein Momentum aufbauen konnte."

Offensiv führte Quarterback DeShone Kizer die Mannschaft mit zwei Touchdown-Pässen und einem eigenen Lauf in die Endzone an, auch Running Back Josh Adams überzeugte mit zehn Läufen für 106 Yards.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel