vergrößernverkleinern
USC v Washington State
Sam Darnold erwischt gegen Washington State einen schwachen Tag © Getty Images

College-Star Sam Darnold muss mit den USC Trojans einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen. Washington State macht ihm das Leben extrem schwer.

Der designierte Toppick im NFL-Draft 2018 hat im Kampf um die Playoffs im College Football einen Rückschlag erlitten.

Quarterback Sam Darnold musste sich mit seinen USC Trojans den Washington State Cougars mit 27:30 geschlagen geben. Es war die erste Saisonniederlage des Titelkandidaten (College Football LIVE im TV auf SPORT1auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

USC wird damit sein Ranking als Nummer fünf zunächst einmal verlieren und muss wohl seine ausstehenden sieben Spiele - plus ein mögliches Conference-Endspiel - gewinnen, um die Playoffs der besten vier Teams doch noch zu erreichen.

Superstar Darnold erwischte in Pullman, Washington nicht seinen besten Tag. Zwar gelangen ihm zwei Lauf-Touchdowns, nur 164 Passyards und eine Interception entsprechen aber nicht den Ansprüchen des Megatalents, das bei allen schwachen NFL-Teams ganz oben auf der Wunschliste steht.

Es war erst Darnolds zweite College-Niederlage überhaupt, nachdem er im vergangenen Jahr die Starterrolle bei dem Traditionscollege aus Los Angeles übernommen hatte.

Die massiven Verletzungsprobleme in der Offensive Line machten ihm zu schaffen. Darnold geriet immer wieder unter Druck. Mit seinem Fumble knapp eineinhalb Minuten vor Schluss hatte sich die letzte Comeback-Chance erledigt.

Für Washington State war es dagegen der erste Heimsieg gegen USC seit 2002. Damit sind nun die ungeschlagenen Cougars selbst ein Kandidat für die Playoffs.

Der erfahrene Quarterback Luke Falk überzeugte mit 340 Yards und zwei Touchdowns.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel