vergrößernverkleinern
Donald Lutz war der erste Deutsche in der MLB
Donald Lutz wird wohl erst wieder in einem Jahr zum Schläger greifen können © Getty Images

Bitterer Rückschlag für Donald Lutz: Der deutsche Baseball-Star verletzt sich schwer am Ellenbogen und verpasst den Rest der Saison. Seine Zukunft ist ungewisser denn je

Bittere Pille für Donald Lutz: Der deutsche Baseball-Star in Diensten der Cincinnati Reds verletzte sich schwer und fällt für den Rest der Saison aus.

Der 26-Jährige zog sich in einem Spiel mit den Louisville Bats, dem höchsten Farmteam der Reds, eine schwere Ellbogenblessur zu. Lutz wurde bereits operiert und beginnt in den nächsten Wochen in Arizona mit der Reha.

Bei der vor allem in Baseball-Kreisen verbreiteten Tomm-John-Operation wurde dem Deutschen ein gerissenes Band im Ellbogengelenk ersetzt. Die Heilungsdauer nach dem Eingriff beträgt in der Regel etwa ein Jahr.

Die Karriere des ersten deutschen MLB-Profis steht damit mehr denn je in den Sternen. Lutz‘ Vertrag beim ältesten Baseball-Klub des Landes läuft nach dieser Spielzeit aus.

Eigentlich war der Schlagspezialist nach Louisville geschickt worden, um dort Spielpraxis zu sammeln und später erneut einen Anlauf in der Major League zu starten.

Nun stehen dem ehemaligen Bundesliga-Spieler ungewisse Monate bevor.

Die Saisonvorbereitung der MLB beginnt Anfang März.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel