vergrößernverkleinern
St Louis Cardinals v Los Angeles Dodgers
Yasiel Puig gelingt im siebten Inning der entscheidende Schlag für die L.A. Dodgers © Getty Images

Dank Pitcher Clayton Kershaw und dem Comeback von Yasiel Puig gelingt Magic Johnsons Starensemble ein Erfolg über Angstgegner St. Louis. Die Yankees finden ihre Topform.

Die Los Angeles Dodgers haben dank zwei Schlüsselspielern das Topspiel der MLB für sich entschieden.

Gegen die St. Louis Cardinals gewann das Starensemble von Miteigentümer Magic Johnson mit 2:0 und verteidigte seine Führung in der National League West (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Pitcher Clayton Kershaw lieferte acht herausragende Innings mit nur einem Hit und elf Strikeouts, der entscheidende Treffer gelang beim Comeback nach längerer Verletzungspause Yasiel Puig.

Der Kubaner, der die vergangenen 39 Partien wegen einer Oberschenkelblessur verpasst hatte, sorgte im siebten Inning mit einem Double ins rechte Centerfield für das 1:0 und erzielte kurz darauf auch den Run zum 2:0. (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball)

"Ich habe einfach Strikes geworfen und das Beste gehofft. So gut waren mein Slider und der Curveball schon lange nicht mehr", jubelte Kershaw.

Für die Dodgers (32 Siege - 24 Niederlagen) war es auch psychologisch ein wichtiger Erfolg.

Die Cardinals hatten sie 2013 und 2014 jeweils in den Playoffs ausgeschaltet.

St. Louis (37:19) bleibt dennoch das beste Team der MLB und führt die National League Central souverän vor Pittsburgh (30:25) an.

In der American League sind die New York Yankees (31:25) am besten drauf. Dank sechs Runs im ersten Inning feierten sie beim 8:2 gegen die L.A. Angeles ihren fünften Erfolg in Serie.

Catcher Brian McCann gelang sein 9. Homerun der Saison, Mark Teixeira schlug zwei Runs ins Ziel und führt die American League mit 45 RBI an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel