vergrößernverkleinern
Die 16-jährige Französin Melissa Mayeux könnte die erste Profispielerin in der MLB werden. (AP Photo/Martin Meissner) © dpa Picture-Alliance Photo/Martin Meissner

Die 16-jährige Melissa Mayeux will Baseball-Geschichte schreiben. Die Französin könnte die erste Frau werden, die einen Profivertrag in der Major League Baseball erhält.

Der Baseballsport steht womöglich vor einer Revolution. Schon bald könnte die erste Frau einen Profivertrag bei einem Major-League-Team unterschreiben.

Die Französin Melissa Mayeux wurde als erste weibliche Spielerin überhaupt auf die internationale Transferliste gesetzt. Das bedeutet, die 16-Jährige ist seit Juli für alle 30 Organisationen in der nordamerikanischen Profiliga verfügbar.

Für Mayeux ist dies ein erster Schritt zu einer möglichen Karriere in der Männer-Domäne. Normalerweise spielen Frauen Softball - mehr oder weniger die weibliche Variante des US-Nationalsports.

Mayeux ist Mitglied der französischen Softball-Nationalmannschaft sowie des Junioren-Baseball-Nationalteams.

Um tatsächlich der erste weibliche Baseball-Profi zu werden, ist es für Mayeux noch ein weiter Weg. Die Nominierung des Ausnahmetalents für die Liste der Top-Nachwuchsakteure des Kontinents schlägt dennoch hohe Wellen.

Das MLB European Elite Camp - für viele Europäer das Sprungbrett in die USA - findet vom 2. bis 21. August im niederländischen Hoofddorp statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel